„Wolverine 3“ wird R-Rated/ nicht jugendfrei in den USA

Hugh Jackman wird ein letztes Mal für Wolverine 3 die Klauen anlegen. Um mit einem Knall die Bühne zu verlassen, wird von Fox in den USA für den Film die Alterseinstufung „Rated R“ angepeilt. Damit wäre das der erste Wolverine-Film und nach Deadpool das zweite X-Men-Spin-Off, das nicht jugendfrei ist.

Was das genau für den Film bedeutet, ist noch nicht klar. Möglich ist dadurch auf jeden Fall explizit dargestellte Gewalt, mehr Kraftausdrücke und Sex. In den USA dürfen Jugendliche unter 17 Jahren den Film dann nur in Begleitung Erwachsener sehen. Sex und Ausdrücke wie sie bei einem „R-Rating“ in dem Film vorkommen würden, sind in Deutschland meist kein Grund für eine Altersfreigabe ab 18, sehr explizite Gewalt jedoch schon. Und wahrscheinlich wird das beim neuen Teil der Wolverine-Reihe am ehesten der Grund für die Bewertung sein, auch wenn Logan dann mal ausgiebig Fuck sagen darf. Die explizite Gewalt ergibt bei einer Figur, die Menschen mit Stahlklauen aufschlitzt nun einmal Sinn. In den früheren Filmen wurde auf diese expliziten Gewaltdarstellungen verzichtet (Wolverine: Weg des Kriegers wurde sogar in zwei Versionen gedreht, von denen die harmlosere in die Kinos kam), da mit einem „PG 13-Rating“ mehr Zuschauer erreicht werden können. Der Erfolg von Deadpool hat den Filmstudios aber wohl gezeigt, dass auch Erwachsene für einen guten Film ihr Geld liegen lassen.

Wie wir via Collider von Produzent Simon Kinberg außerdem erfahren, wird der Film in der Zukunft spielen und etwas von einem Western haben. Das passt gut zu den Gerüchten, dass Wolverine 3 die Storyline des Comics „Wolverine: Old Man Logan“ aufgreift, in dem ein gealterter Logan durch eine post-apokalyptische Welt zieht. Viel mehr ist noch nicht zu dem Film bekannt, jedoch wird Hugh Jackman (Van Helsing, Real Steel) nach Weg des Kriegers ein zweites Mal von James Mangold (Cop Land, Walk The Line) in Szene gesetzt, und Boyd Holbrook (Gone Girl – Das perfekte Opfer, Run All Night), der gerade mit Narcos durchstartet, wird den Bösewicht spielen.

Wolverine 3 startet am 02. März 2017.

Ähnliche News: Ein Hauch von Wolverine im neuen Trailer zu X-Men: Apocalypse

Some Call Me The Joker

"The Joker" - The Steve Miller Band, 3. Vers

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 15. Juni 2016

    […] Viel ist zur Handlung von Wolverine 3 noch nicht bekannt, jedoch wird Hugh Jackman (Van Helsing, Real Steel) nach Wolverine: Weg des Kriegers ein zweites Mal von Regisseur James Mangold (Cop Land, Walk The Line) in Szene gesetzt. Boyd Holbrook (Gone Girl – Das perfekte Opfer, Run All Night), der gerade mit Narcos durchstartet, wird den Bösewicht des Films spielen. Außerdem können wir uns auf mehr explizite Gewalt und das ein oder andere Schimpfwort gefasst machen, denn Wolverine 3 wird R-Rated. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.