„Star Trek Beyond“: Kamikazeflieger im zweiten Trailer

Im neuesten Trailer zu Star Trek Beyond haben es Captain Kirk und die Mannschaft der USS Enterprise nicht leicht.

© 2016 Paramount Pictures.

© 2016 Paramount Pictures.

Kirk kämpft damit, sich selbst zu finden, während ein neuer Gegner die Mannschaft der Enterprise über einen fremden Planeten verstreut. Seine Angriffstaktik ist zwar nicht elegant, dafür effektiv. Die Kamikazeflieger, die das Raumschiff attackieren, sehen aus wie Mücken, die gegen die Windschutzscheibe eines Autos donnern, nur dass in diesem Fall Scheibenwischer nicht viel ausrichten würden.

Auch wenn man im letzten Trailer schon einen Blick auf die Aliens werfen durfte, ist es doch wieder sehr schön, zu sehen, dass ihre Schauspieler wirklich in die Maske geschickt wurden, um sie wie Außerirdische aussehen zu lassen, statt einer weiteren am Computer entstandenen Schöpfung, die leider immer noch nicht dieses Level der Echtheit erreicht hat. Wobei die Effekte im Trailer wirklich schön aussehen: von dem Raumschiff-Hangar zu Beginn des Trailers über eine abgefahrene Flugsequenz in Warp-Geschwindigkeit, bei der man in Zeitlupe der Enterprise zuschauen kann, wie sie Wellen  schlägt, während sie sich ihren Weg durchs Universum bahnt, bis zu kleinen Details wie den Bildschirmen und in die Luft projezierten Hologrammen.

Und auch die Neuzugänge machen einen guten Eindruck. Idris Elba (Pacific Rim, Beasts of No Nation) als Bösewicht Krall beweist nach The Jungle Book und Beasts of No Nation wieder einmal, dass man ihn fürchten sollte, und Sofia Boutella (Kingsman: The Secret Service) als Verbündete der Crew, Jaylah, nimmt es auch gerne mit Kirk auf, wodurch am Ende des Trailers ein Moment entsteht, der an The Big Bang Theory erinnert.

 

Regie bei Star Trek Beyond führt Justin Lin (Fast & Furious Five, Fast & Furious 6). Mit ihm kehrt die komplette Mannschaft der USS Enterprise zurück in die unendlichen Weiten. Auf ihrer Forschungsmission gerät die Enterprise in einen gnadenlosen Hinterhalt. Unter Dauerbeschuss kann die Crew um Captain Kirk nur in letzter Sekunde auf fremdem Terrain notlanden. Doch statt in Sicherheit befindet sie sich plötzlich zwischen den Fronten eines scheinbar ausweglosen Konflikts. Getrennt voneinander und ohne Kontakt zur Außenwelt ziehen Kirk und sein Team in den Kampf gegen einen mysteriösen und übermächtigen Feind.

Ähnliche News: Erste Bilder zeigen Idris Elba als den Revolvermann in der Verfilmung von Stephen Kings „Der dunkle Turm“

Some Call Me The Joker

"The Joker" - The Steve Miller Band, 3. Vers

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.