Deadpool: Eine Liebesgeschichte

Wer dachte, Deadpool sei ein witziger Actionfilm, der hat sich wohl geirrt. Denn laut dem „Merc with a Mouth“ persönlich ist sein erster Ausflug auf die große Leinwand als Hauptdarsteller eine Liebesgeschichte.

Nachdem wir hier erfahren haben, wie Superhelden lässig landen, und bei der Frage aller Fragen dabei sein durften, liefert uns ein weiterer Clip zum nächste Woche erscheinenden Deadpool eine Neuinterpretation der Handlung. Sich lasziv auf einem Sofa mit einer Rose in der Hand rekelnd, erklärt Deadpool selbst, warum sein Film eigentlich eine Romanze ist.

Wer wissen möchte, um was es wirklich geht, zieht sich besser diesen TV Spot oder den Trailer zum Film rein.

Deadpool (Ryan Reynolds) gehört ins Universum der Mutanten um Professor X, hatte in X-Men Origins: Wolverine schon einen Auftritt, über den wir besser nicht reden, und kam zu seinen erstaunlichen Selbstheilungskräften durch ein Experiment, an dem er teilnimmt, nachdem bei ihm eine unheilbare Krankheit diagnostiziert wurde. Mit neuen Fähigkeiten und einem schwarzen Sinn für Humor ausgerüstet macht der ehemalige Special Forces-Agent und Söldner Jagd auf den Mann, der beinahe sein Leben zerstört hätte.

Kinostart ist der 11. Februar 2016.

Some Call Me The Joker

"The Joker" - The Steve Miller Band, 3. Vers

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.