Weder Bösewicht, noch Superheld – Mehr vom Punisher in neuem Featurette zu „Daredevil“ Staffel 2

Der Punisher (Jon Bernthal) ist eine der großen Hürden, die Daredevil in der zweiten Staffel der Marvel-Serie zu überwinden hat, um Hell’s Kitchen zu sichern. Jetzt kommt der Mann hinter Frank Castle zu Wort und erklärt, was diesen antreibt. Auch wenn Bernthal dabei nicht ins Detail geht, weiß man aus den Comics, dass sich seine Figur an der Mafia für den Mord an seiner Familie rächen will. Dabei macht er, im Gegensatz zum „Mann ohne Furcht“, keine halben Sachen und scheut sich auch nicht davor zu töten. Er ist eine dunkle Version von Daredevil und stellt dessen Vorgehensweise in Frage. Und er repräsentiert wohl auch Matts Versuchung, den einfachen Weg zu gehen und seine Widersacher zu töten. Neben der Introspektion seines Charakters bekommen wir auch noch ein paar mehr Szenen aus der neuen Staffel Daredevil zu sehen, die zeigen wie „kick ass“ der Punisher ist.

Marvel’s Daredevil erzählt die Geschichte von Matt Murdock (Charlie Cox), der als Kind sein Augenlicht verlor, dafür jedoch außergewöhnliche sensorische Fähigkeiten erlangte und nun in New York City tagsüber als Anwalt und nachts als Superheld Daredevil das Unrecht bekämpft.

Gerade als Matt denkt, dass endlich Ordnung in New York City einkehrt, weht ein neuer Wind in Hell’s Kitchen. Der „Mann ohne Furcht“ bekommt mit Frank Castle einen neuen Gegenspieler, und eine alte Flamme – Elektra Natchios – tritt erneut in sein Leben.

Die zweite Staffel startet am 18. März 2016.

Ähnliche News: Epischer letzter Trailer zur zweiten Staffel von Daredevil geht aufs Ganze

Some Call Me The Joker

"The Joker" - The Steve Miller Band, 3. Vers

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 18. März 2016

    […] Ähnliche News: Mehr vom Punisher in neuem Featurette zu Daredevil Staffel 2 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.