Ben Affleck tritt als Regisseur von „The Batman“ zurück

Nach langem Hin und Her hat Ben Affleck nun bekannt gegeben, dass er den Solo-Batman-Film nicht inszenieren wird.

© Warner Bros. Entertainment Inc., Ratpac-Dune Entertainment LLC and Ratpac Entertainment

Erst am 10. Januar hatte der Regisseur und Schauspieler noch bestätigt, dass er das Solo-Abenteuer des Dunklen Ritters in Szene setzen würde. Vorangegangen waren Berichte über Probleme mit dem Drehbuch und Gerüchte, dass Affleck (Argo, Good Will Hunting) als Regisseur zurücktreten würde.

Nun hat der 44-Jährige in einem offiziellen Statement seinen Rücktritt vom Posten des  Regisseurs bekannt gegeben und seine Beweggründe erläutert. Die Rolle des Batman/ Bruce Wayne erfordere Konzentration, Leidenschaft und die beste Darstellung, die er geben könne, sagte Affleck. Es sei klar geworden, dass er beide Jobs – Regisseur und Hauptdarsteller – nicht auf dem Niveau erfüllen könne, die dafür nötig wären.  Zusammen mit dem Studio – Warner Bros. – habe Affleck entschieden, dass sie einen Partner finden werden, der als Regisseur mit ihm an diesem großen Film arbeiten werde. Er betont, dass er immer noch an Bord sei und sie den Film verwirklichten, aber dass sie gerade nach einem Regisseur suchten. Affleck sei immer noch extrem engagiert und freue sich darauf, das Projekt für die Fans auf der ganzen Welt wahr werden zu lassen.

Auf Variety findet sich die Erklärung im Original:

“There are certain characters who hold a special place in the hearts of millions. Performing this role demands focus, passion and the very best performance I can give. It has become clear that I cannot do both jobs to the level they require. Together with the studio, I have decided to find a partner in a director who will collaborate with me on this massive film. I am still in this, and we are making it, but we are currently looking for a director. I remain extremely committed to this project, and look forward to bringing this to life for fans around the world.”

Nun bleibt abzuwarten, wie schnell oder wie langsam sich ein Ersatz für Affleck finden lässt und wer für diese Aufgabe in Frage kommt. Anscheinend gibt es schon eine engere Auswahl, in der sich auch Matt Reeves (Planet der Affen: Revolution, Cloverfield) befindet. Der Abgang Afflecks als Regisseur mag zunächst zwar schmerzen, vielleicht ist es jedoch besser so. So kann er sich vollständig auf seine Rolle konzentrieren. Und der Oscar-prämierte Regisseur und Drehbuchautor wird sicherlich immer noch in die Verwirklichung des Projekts involviert sein. Gerade, da er das Skript mit Geoff Johns, dem kreativen Kopf von DC Films, verfasst und als Produzent an Bord bleibt.

Es gibt noch keinen Starttermin für The Batman.

Ähnliche News:

Some Call Me The Joker

"The Joker" - The Steve Miller Band, 3. Vers

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 26. Februar 2017

    […] Ben Affleck tritt als Regisseur von The Batman zurück […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.