5-minütiger Prolog zu „Alien Covenant“ zeigt das letzte Abendmahl der Crew

Ein fünfminütiger Clip, der nicht im Film vorkommen wird, zeigt den Prolog zu Alien: Covenant.

Prolog zu Alien: Covenant

 

Ridley Scott (Gladiator, Der Blade Runner) bringt uns bald ein weiteres Bindeglied zwischen Prometheus – Dunkle Zeichen und Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt. Der Film trägt den Namen Alien: Covenant und handelt von der Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant. Selbiges ist unterwegs zu einem abgelegenen Planeten am Rand der Galaxie. Die Mannschaft entdeckt – wie sie glaubt – ein unerforschtes Paradies, das sich jedoch als eine dunkle, gefährliche Welt entpuppt. Als die Crew mit einer ihre Vorstellungskraft übersteigenden Bedrohung konfrontiert wird, muss sie einen grauenvollen Fluchtversuch unternehmen.

Um die Vorfreude auf diese Geschichte und ihre Charaktere zu steigern, wurde nun ein Clip veröffentlicht, der von Scotts Sohn Luke Scott (Das Morgan Projekt) inszeniert wurde. Der Kurzfilm dient als Prolog für den eigentlichen Film, wird jedoch darin nicht vorkommen.

In dem Prolog zu Alien: Covenant sehen wir zum ersten Mal James Franco (Spider-Man, 127 Hours) als Kapitän des Raumschiffes. Nachdem er sich verzogen hat, um seinen Cryoschlaf zu beginnen, feiert die Crew ein letztes Mal, bevor sie selbst für lange Zeit in künstlichen Schlaf versetzt wird. Danny McBride (Ananas Express, Das ist das Ende) macht dabei, was er so gut kann, und unterhält die anderen mit zotigen Witzen. Nur zwei Crewmitglieder scheint das nicht zu gefallen. Kurz darauf kommt es dann zu einer etwas dramatischeren, die von David (Michael Fassbender) aufgelöst wird.

Die Crew im Cryoschlaf © 2017 Twentieth Century Fox

Und da wir gerade von David reden: ist das wirklich der David, den wir aus Prometheus – Dunkle Zeichen kennen? Denn woher sollte Spoiler! der Roboter nach dem Ende des letzten Films wieder einen Körper haben, und wie hat er die Crew getroffen? Spoiler Ende! Oder handelt es sich womöglich um einen weiteren „David“ beziehungsweise das Modell einer Fabrikationsreihe von Robotern, die diesen Namen trägt?

Michael Fassbender als David in Alien: Covenant © 2017 Twentieth Century Fox

Wie dem auch sei, der Prolog ist eine schlaue Marketingidee für den Film und trotz einiger Verbesserungsmöglichkeiten macht er Lust auf das eigentliche Produkt.

Neben Michael Fassbender (Shame, Assassin’s Creed), James Franco und Danny McBride spielt Katherine Waterston (Steve Jobs, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind) die Hauptrolle und wird dabei unter anderen unterstützt von Billy Crudup (Sleepers, Spotlight) und Demián Bichir (Machete Kills, The Hateful Eight).

Alien: Covenant startet am 18. Mai 2017.

Ähnliche News:

Some Call Me The Joker

"The Joker" - The Steve Miller Band, 3. Vers

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. 4. März 2017

    […] 5-minütiger Prolog zu Alien: Covenant vereint die Crew zum letzten Abendmahl […]

  2. 11. März 2017

    […] Vorfreude auf Alien: Covenant nicht nur durch Trailer zu steigern, wurde vor Kurzem zunächst der Prolog des Filmes auf YouTube veröffentlicht. Der Kurzfilm wurde von Ridley Scotts Sohn Luke Scott (Das Morgan […]

  3. 29. April 2017

    […] des Alien-Tags hat Fox einen weiteren Prolog zu Alien: Covenant veröffentlicht. Im Gegensatz zum „Letzten Abendmahl“ scheint dieser jedoch nicht nur im Film vorzukommen, sondern ihn auch einzuläuten. Zumindest sagt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.